StartseiteSitemapImpressum
 

Vorteile von TYPO3

Es würde sicher bei weitem den Rahmen dieser kleinen Einführung sprengen, Ihnen alle Highlights von TYPO3 im Einzelnen aufzuführen. Darum möchten wir uns auf einige Aspekte beschränken, die für Websites mit hohem Informationsgehalt und komplexerer Struktur von einiger Bedeutung sein dürften.


Unabhängigkeit bei der Wahl zukünftiger Dienstleister:

Mit TYPO3 sind Sie an keinen bestimmten Dienstleister gebunden. Da der Einsatz dieses CM-Systems kostenlos ist, haben Sie, im Gegensatz zu Eigenlösungen anderer Agenturen, hier auch zukünftig die Möglichkeit Dienstleister Ihrer Wahl für die Weiterbearbeitung oder Ergänzung Ihrer Webpräsenz zu beauftragen. Durch die große Verbreitung dieses leistungsfähigen CM-Systems (derzeit bereits über 122.000 Installationen) stellt das auch keine Schwierigkeit dar.


Suchmaschinenoptimierung und TYPO3

Viele Content-Management-Systeme haben Probleme mit der richtigen Aufbereitung von Webseiten für Suchmaschinen wie Google oder Yahoo. Das URL-Format, das TYPO3 anlegt, ist mit allen Suchmaschinen kompatibel, da Redakteure im Backend die Möglichkeit haben, anstelle von automatisierten Benennungen einfache Endungen beim Anlegen einer neuen Seite bestimmen zu können. Diesen Vorgang nennt man in der Fachsprache URL-Rewriting.

Beispiel:
Ohne URL-Rewriting:
www.domain.de/frontend.php?channel=html〈=de&session=5d871...


Mit URL-Rewriting
www.domain.de/service/produkt.html

Darüberhinaus finden Sie im Backend von TYPO3 viele Möglichkeiten und Hilfen, die wesentlich zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) Ihrer Homepage beitragen.


Einhalten der Maßgaben des World Wide Web Consortiums (W3C):

Viele Content-Management-Systeme benutzen Editoren, die dem Nutzer für die Bearbeitung der Texte eine von Word bekannte Nutzeroberfläche bietet. Doch dieser Komfort hat zumeist seine Tücken, da der dadurch generierte Code nicht den Anforderungen an Validität entspricht, wie es das W3C fordert, einem Konsortium, dass sich um die Standardisierung und Einhaltung bestimmter Spezifizierungen der im Internet gängigen Auszeichnungssprachen kümmert. Dieses Thema stellt die meisten CM-Systeme vor nahezu unlösbare Probleme. Nicht so TYPO3: Auch in diesem zukunftsträchtigen Bereich wurde seit der Version 3.6 Abhilfe geschaffen. Es ist nun möglich, dass die produzierten Texte und Seiten auch bei Einsatz eines Editors den strengen Vorgaben des W3C entsprechen. Da diesem Gremium auch alle großen Browserhersteller angehören, ist die Einhaltung der Spezifizierung ein Stück Zukunftssicherheit, da die neueren Browser zunehmend darauf Rücksicht nehmen. TYPO3 ist auch hier eines der fortschrittlichsten Content-Management-Systeme, das eine absolut saubere Codierung ermöglicht.


Nezzgo erstellt nun seit der Version 4.0 alle Websites in TYPO3 gemäß den Kriterien des W3C und ist damit fit für diesen Zukunftsmarkt.


Komfortables Editieren und Anlegen der Inhalte:

Inhalte anlegen mit dem Content-Wizard von TYPO3
Der Content-Wizard von TYPO3

So komplex vielfach die Einrichtung dieses großartigen CM-Systems für die Entwickler ist, so einfach und nahezu unbegrenzt sind die Möglichkeiten für die Redakteure des Systems. So erhalten Sie beispielsweise mit dem komfortablem WYSIWYG-Editor eine Bearbeitungsoberfläche, die Sie von Word oder ähnlichen Textbearbeitungssystemen her kennen.
Über Wizards, also kleine kluge Helfer, können Sie schnell, einfach und punktgenau darüber bestimmen, wo Sie eine Seite anlegen wollen und für wie lange sie auf der Website sichtbar bleiben soll. Dabei können Sie Sondermeldungen gleichermaßen wie typische News nach einem von Ihnen bestimmten Zeitraum wieder offline schalten oder automatisch in ein Archiv wandern lassen.


Auch ist es ein Leichtes Dokumente, die in Microsoft Word geschrieben wurden, in TYPO3 einzubauen. Das Content-Management-System übernimmt hierbei automatisch die "Säuberung" der microsofteigenen Auszeichnungssprache. Ein unschätzbarer Vorteil während der täglichen Arbeit!
Darüberhinaus können Sie kinderleicht Seiten verschieben, duplizieren, löschen, oder, bei einer fehlerhaften Angabe, selbst nach dem Abspeichern das Dokument wieder in seinen vorherigen Zustand zurückversetzen. Diese sogenannte Undo-Funktion ist sicherlich etwas, das Sie selbst in kommerziellen Systemen oft vergeblich suchen und das Ihren Redakteuren die nötige Sicherheit beim Publizieren gibt. Von welchem System läßt sich denn schon behaupten: Fehler erlaubt? ;-)


Daneben besteht zudem die Möglichkeit mehrere Versionen desselben Dokuments zu erstellen und die jeweils benötigte bei Bedarf auszuwählen und einzubinden. Für diesen Bedarf besitzt TYPO3 ein leistungsfähiges Versionierungs-Modul.


Bildbearbeitung und Grafikerstellung:

Nahezu einmalig sind die Möglichkeiten für Redakteure bei der Bildbearbeitung. Hier gilt das Prinzip: von der Digitalkamera auf die Festplatte und von der Festplatte in TYPO3. Viele langwierige Bearbeitungsschritte über ein separates Grafikprogramm entfallen dadurch nahezu komplett. In TYPO3 können Sie direkt Ihre Grafiken und Bilder aufspielen und über einfache Auswahlbuttons darüber bestimmen, wo genau Sie die Datei im Text platziert haben wollen. Auch werden Ihnen die Möglichkeiten einfacher Bildbearbeitung im Backendbereich selber geboten: Vom Einstellen der Größe, dem Skalieren der Bilder bis hin zum Schärfen und Einstellungen für Helligkeit und Kontraste reicht die Palette der Bildbearbeitungsmöglichkeiten. Die Berechnungen dafür übernimmt der Server über sogenannte Grafikbibliotheken, die in PHP kompiliert und eingebunden werden. Auf Wunsch läßt TYPO3 auch durcheinfachen Klick größere Bilder von kleineren aufgehen.


Darüberhinaus besteht ebenso bei Navigationsleisten und Überschriften die Möglichkeit, Grafiken in TYPO3 generieren zu lassen. Das ist vor allem dann von großem Vorteil, wenn man Schriften verwenden möchte, die man bei den Besuchern der Website nicht immer voraussetzen kann.


Bildeinstellungsmöglichkeiten in TYPO3

Einfache Erweiterungen durch Extensions:

Einmalig sind auch die Möglichkeiten der Erweiterungen in TYPO3. Egal zu welchem Thema, oftmals genügt ein Blick auf die Entwicklersite von Typo3, um zu erkennen, dass es für spezielle Wünsche bereits eine Erweiterung in Form einer kostenlosen Extension gibt. Ob Bildergalerien oder Kalenderfunktionen, ob nun ein Webshop oder das Analysieren von Besucherströmen: fast zu jedem Thema gibt es bereits ausgearbeitete und getestete Lösungen, die schnell und einfach in TYPO3 eingebunden werden können. Damit entfallen auch die hohen Kosten für teure Spezialanwendungen, wie sie bei kleineren bzw. individuellen Content-Management-Lösungen die Regel sind.


Mehrsprachigkeit:

Man kann wohl bei der Lösung von TYPO3 in Sachen Mehrsprachigkeit mit Fug und Recht von einem Highlight innerhalb der weitverzweigten CM-Landschaft sprechen. Es gibt wohl wenige Systeme, die hier einen gleichzeitig so einfachen wie durchdachten Ansatz mitbringen wie TYPO3. Anstelle von mühsam erstellten mehrsprachigen Verzeichnisbäumen, lassen sich in TYPO3 mehrere Sprachversionen innerhalb eines einzigen Linkleiste erstellen. Man wählt in seiner Standardsprache nur die zu übersetzende Seite aus und dazu in einem Dropdown-Menü die Sprache aus, in die das Dokument übersetzt werden soll. Danach legt TYPO automatisch eine weitere Eingabemaske der Originalseite für die Übersetzung an, die mit der entsprechenden Sprachflagge versehen ist. Nun müssen Sie nur noch wählen ob Sie den Content der Standardsprache als Übersetzungshilfe kopiert haben möchten und schon können Sie mit dem Übersetzen der Seite beginnen, wie sich beigefügten Screenshot ersehen können. TYPO3 verlinkt hierbei die Seite automatisch in dem jeweiligen Sprachbaum. Einfacher geht es nicht.


Der direkte Kontakt:

Alexander Schlegel


Tel.: 089 / 92 33 32 17


E-Mail: a.schlegel@nezzgo.com