StartseiteSitemapImpressum
 

Teaching-Ideas-Portal für Helen Doron Early English

Zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken.

Grundsätzliches:


Erstellung einer umfassenden Platform, die es ca. 2000 Lehrern deutschlandweit (Anschluß weiterer Länder sind geplant) erlauben wird, eigene Unterrichtsideen vorzustellen und zur Bewertung durch andere Lehrer freizugeben. Die technische Umsetzung der Vorlagen erfolgte tabellenlos und nach Maßgaben des W3C.


Die Aufgabenstellung im Detail:


Für eine adequate Umsetzung des Anforderungsprofils wurde eine umfangreiche Extension entwickelt, die es den Lehrern erlaubt über ein eigenes Eingabeformular Ihre Ideen nach bestimmten Kategorien in Wort und Bild zur Darstellung zu bringen. Diese Ideen werden nicht sofort freigegeben, sondern im Backend durch einen verantwortlichen Redakteur begutachtet und dann über einen einfachen Freigabemechanismus zur Veröffentlichung freigeschaltet. Die veröffentlichten Ideen können dann als Unterrichtsmaterial von anderen Lehrern genutzt und danach bewertet werden. Hierfür wurde wiederum ein Eingabeformular entwickelt, wo die Ideen nach bestimmten Kriterien in einem prozentualem Benotungssystem klassifiziert werden können. Jede einzelne Benotung wird automatisch durch das Skript für den Gesamtscore summiert und in der Übersichtsanzeige dargestellt.


Um eine Mehrfachbewertung einer Idee durch einen Lehrer zu verhindern, wird der Bewertungsbutton nach einer Bewertung ausgegraut dargestellt und steht somit einem weiteren Voting der Spielidee nicht mehr zur Verfügung. Für jede abgegebene Bewertung erhält der teilnehmende Lehrer automatisch einen „Kangi“ zugesprochen. Hat er eine bestimmte Anzahl von „Kangis“ erworben, kann er diese gegen eine Prämie beim verantwortlichen Master-Franchiser seines Bezirks einlösen.


Grundlage für die Lehrer-Ideen ist das von Helen Doron bereitgestellte Unterichtsmaterial. Die bereitgestellten Medien werden nach Büchern, Kapiteln und Subjects unterteilt. Hierfür wurde ein kaskadierendes, nach unten weiterführendes Abhängigkeitssystem entwickelt, dass es Redakteuren wie Lehrern gleichermaßen ermöglicht ihre Ideen dem richtigen Buch, in dem Buch dem entsprechenden Kapitel und letzendlich dem dazugehörigen Subject zuzuweisen. Da es immer wieder Änderungen bei den bereitgestellten Unterrichtsmaterialien gibt, ist hierdurch möglich Änderungen durch die eingewiesenen Redakteure einzuarbeiten ohne das ganze Abhängigkeitssystem komplett neu aufbauen zu müssen.


Im Backend von TYPO3 haben zudem die Redakteure die Möglichkeit einige einfache statistische Informationen abzufragen.


Der direkte Kontakt:

Alexander Schlegel


Tel.: 089 / 92 33 32 17


E-Mail: a.schlegel@nezzgo.com